man in blue with helmet

AERZEN veräußert Gaszähler-Sparte

23.01.2019

Die Aerzener Maschinenfabrik, einer der international führenden Hersteller für Gebläse und Verdichter, hat Ende des Jahres 2018 erfolgreich seine Produktsparte Drehkolbengaszähler an die RMA Rheingau GmbH veräußert. Das niedersächsische Traditionsunternehmen wird sich im Rahmen seiner Wachstumsstrategie und Zukunftsorientierung verstärkt auf seine Kernprodukte und -märkte konzentrieren.

Der AERZEN Drehkolbengaszähler zählt seit 1930 zu einem traditionsreichen Produkt der Aerzener Maschinenfabrik. Bauartbedingt konzentrierten sich Nachfrage und Absatz der Messinstrumente jedoch vornehmlich auf den deutschen Markt. Auf Basis der internationalen Wachstumsstrategie, dessen Schwerpunkt im Wesentlichen auf Kompressoren-technologie und Anwendungsspezialisierung liegt, passt der AERZEN Gaszähler heute nicht mehr zur zukünftigen Zielausrichtung. Vor diesem Hintergrund entschied sich die Geschäftsführung, sich von der Produktsparte zu trennen und an einen Nachfolger mit Branchen-Know How zu veräußern.

"Für AERZEN war es sehr wichtig einen Käufer zu finden, der unseren teils langjährigen Kunden das Produktsortiment in gewohnter Qualität anbieten wird", so der geschäftsführende Gesellschafter Klaus-Hasso Heller. „Wir freuen uns sehr, dass wir nun mit der Firma RMA mit Sitz in Rheinau einen verlässlichen Partner gefunden haben, der die AERZEN Technologie nicht nur fortführen, sondern auch entsprechend weiterentwickeln wird“, so Heller weiter.

Die Übergabe der Produktsparte Gaszähler hat zum 31.12.2018 erfolgreich stattgefunden. Für neue Anfragen bittet AERZEN um direkten Kontakt mit der Firma RMA.

Kontaktdaten:

RMA Mess und Regeltechnik GmbH & Co. KG
Forsthausstraße 3
77866 Rheinau
Telefon: 07844 - 40 40
E-Mail: mrt@rma-rheinau.de