Vakuumtechnik

Für die besonderen Anforderungen der industriellen Vakuum- und Hochvakuumtechnik bietet AERZEN gleich mehrere Antworten
Beispiel eines 4-stufigen Pumpstandes - Stufe 1 und 2 mit HV Gebläse
Beispiel eines 4-stufigen Pumpstandes - Stufe 1 und 2 mit HV Gebläse

Ob in der Nahrungsmittel- oder Pharma-Industrie, in der Chemie- und Verfahrenstechnik, der metallverarbeitenden oder der Autoindustrie: in vielen Industriezweigen erfordern die unterschiedlichsten Fertigungsprozesse Gaszustände mit einem Druck deutlich unter dem Atmosphärendruck. Bis zu einem Druck von -700 mbar (300 mbar abs.) spricht man von Unterdruck. Unterhalb dieser 300 mbar absolut beginnt der Vakuum-Bereich, aufgeteilt in Grob-, Fein-, Hoch- und Ultra-Hoch-Vakuum

Für die besonderen Anforderungen der industriellen Vakuum- und Hochvakuumtechnik bietet AERZEN gleich mehrere Antworten: spezielle Gebläsebaureihen mit Spaltrohrmotorantrieb oder energiesparenden IE3-Motoren. Vakuumdicht und luftgekühlt. In unterschiedlichsten Ausführungen für die Förderung von neutralen oder aggressiven Gasen in Kombination mit einer Vorpumpe. Einsetzbar von der Folien- und Glasbeschichtung bis zur Evakuierung von Wasserstoff – oder sogar unter Reinraumbedingungen.

Anwendungsberichte

AERZEN Maschinenfabrik Drehkolbengebläse

Vom atmosphärischen Druck zum Vakuum

Technologiebeitrag – Lösungen in der Vakuumtechnik

Als weltweit führender Hersteller von speziellen Vakuum-Drehkolbengebläsen bietet AERZEN ein breites Produktspektrum. Dazu gehören auch Gebläse zur Erzeugung von Unterdruck in einer sowie in zwei Stufen. So finden Kunden für jede Anwendung die richtige Lösung.